Soli-Abend: Künstler*innen für den Frauen*streik


Termin Details


Mit dem Frauenchor der Reitschule, Christine Schmocker, und siJamais (Simone Schranz, Jacqueline Bernard, Mia Schultz)

organisiert von der Frauen*streik-Koordinationsgruppe Bern

Der Frauenchor der Reitschule unter der Leitung von Anke Held singt zur Einstimmung einige Lieder aus seinem aktuellen Repertoire.

Die Theaterpädagogin Christine Schmocker gibt Einblick in ihre Seminararbeit zu den Theaterstücken der frühen Schweizer Frauenbewegung: An der SAFFA (Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit) anno 1928 führte der Schweizer Verband für Frauenstimmrecht ein Theaterstück auf, das einen grossangelegten Frauenstreik thematisierte. Für welche Anliegen kämpften die Frauen damals mit diesem fiktiven Streik? Sind einige davon heute noch aktuell?

siJamais (Simone Schranz, Jacqueline Bernard, Mia Schultz) präsentieren einen Auszug aus ihrem aktuellen Musikcomedy-Programm «kriminell: Musikalische Massnahme für Vorbestrafte und Unbedarfte». Die drei Musikerinnen haben sich zerstritten und landen schliesslich gemeinerweise alle in derselben Gefängniszelle. Um den Ausbruch zu planen, muss das Trio sich zusammenraufen – vielleicht können wir uns davon einiges für die Streikvorbereitungen abschauen?

Vor der Vorführung laden wir ab 19.30 Uhr zum Apéro ein.

Kommt vorbei, wir freuen uns!