NiUnaMenos: Diskussion mit Natalia Di Marco


Termin Details


Am 29. April ist die Feministin Natalia Di Marco aus Argentinien in Bern zu Gast! Sie ist Teil von #NiUnaMenos – einer der stärksten feministischen Bewegungen weltweit.

Gemeinsam mit Nataila wollen wir über Organisierung, Feminismus und Internationalismus sprechen – auch im Hinblick auf den Frauenstreik am 14. Juni und darüber hinaus.

Kommt vorbei!

Offen für alle Geschlechter.
Übersetzung vorhanden (Spanisch – Deutsch).

 

#NiUnaMenos

Ni Una Menos (Keine einzige weniger) entstand 2015 als Antwort auf die brutalen Feminizide und sexualisierte Gewalt in Argentinien. Seither ist die feministische Bewegung im Land immer stärker gewachsen. Sie mobilisiert zu Demonstrationen mit mehreren Hunderttausenden Teilnehmer*innen, macht basisdemokratische Politik in öffentlichen Versammlungen, setzt feministische Themen mit Erfolg auf die politische Tagesordnung und ist dabei, eine verloren geglaubte Kampagne für Abtreibung in ein Gesetz und ein Recht zu verwandeln.

Im Oktober 2016 griffen argentinische Frauen zum ersten Mal zum Streik als Form des politischen Protests, im März 2017 und 2018 waren sie massgeblich an der Organisation der internationalen Frauenstreiks beteiligt.