Rückblick: 3. Treffen Frauen*streik Bern

Am 11. November fand das dritte Berner Frauen*streik-Treffen statt – mit vielen neuen Gesichtern und einem anregenden Austausch. Im Zentrum stand die vielleicht wichtigste aller Fragen: „Warum und wie streiken wir?“ Ausserdem wurde der Frauen*streik-Stammtisch ins Leben gerufen und informiert, was in den übrigen Kantonen passiert.

Dass die Gründe für den Streik vom 14. Juni vielfältig sind; dass sie sich unterscheiden können, je nach dem welchen Hintergrund Frau* hat und an welchem Punkt sie in ihrem Leben steht – das war und ist klar. Nun sollten die Beweggründe ein erstes Mal zusammengetragen und diskutiert werden. In den Gesprächen ging es unter anderem um bezahlte und unbezahlte Care-Arbeit, um die übrige Arbeitswelt, um Sicht- resp. Unsichtbarkeit von Frauen*. Um Umwelt, Konsum und Gewalt – um nur einige Stichworte zu nennen.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wird am nächsten Treffen im Plenum vorgestellt. Das findet am Sonntag, 9. Dezember vom 14 bis 17 Uhr im Gemeinschaftsraum Warmbächli (Güterstrasse 8) statt.

Neu: unser monatlicher Stammtisch

Ab sofort gibts am 14. jedes Monats einen Berner Frauen*streik-Stammtisch. Dabei tauschen wir uns im gemütlichen Rahmen über alle möglichen Themen aus – über den Streik, aber auch über unseren Alltag und unsere Erfahrungen als Frauen*. Der erste Stammtisch hat bereits stattgefunden (siehe hier). Der nächste findet am 14. Dezember statt. Von 18 bis 21 Uhr. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Ebenfalls neu: Nationales Streik-Komitee

Die Frauen*streik-Bewegung wächst und wächst. Mittlerweile haben sich bereits in 11 Kantonen Streik-Komitees gebildet. Um den Austausch sicherzustellen, gibt es seit Kurzem auch ein nationales Streik-Komitee. Die erste Sitzung hat am 7. November stattgefunden. Angestossen wurde sie von den Frauen* des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds (SGB). Das nationale Komitee besteht aus Delegierten aus den kantonalen Komitees, aus Gruppen und Organisationen, Gewerkschaften und Parteien etc. Auch wir Berner*innen sind dabei.

Das nationale Komitee kümmert sich um die Koordination und die Vernetzung auf nationaler Ebene. Dazu gehören auch Kommunikationsaufgaben, wie die Erstellung eines Standart-Flyers, den die Kantone/Regionen bei Bedarf übernehmen/bestellen können. Auf der Homepage https://frauenstreik2019.ch werden Informationen und Hilfsmittel bereitgestellt sowie die Kontakte zu allen kantonalen und regionalen Komitees.

Die nächste Sitzung des nationalen Komitees findet am 17. Dezember statt.

Tragt ausserdem den 9. März 2019 in eure Agenda ein. Dann – einen Tag nach dem Frauen*kampftag – findet ein grosser, nationaler Anlass statt. Dort werden Frauen* aus allen Regionen des Landes zusammenkommen, um gemeinsam Schwung zu holen für den Frauen*streik 2019.

Last but not least!

  • Der Berner Frauen*streik-Flyer ist in Planung! Der nationale Flyer ist im Druck. Sobald die Flyer parat zum Bestellen/Verteilen sind, erfahrt ihr hier davon.
  • Helft mit, noch mehr Frauen* zu erreichen! Leitet dafür den Link unserer Website (www.frauen-streiken.ch) weiter, ladet andere zu unserer Facebook-Page ein (www.facebook.ch/frauenstreik), erzählt in eurem Umfeld, dass der Frauen*streik am 14. Juni kommt und nehmt eure Mütter, Grossmütter, Schwestern und Tanten zum nächsten Streiktreffen mit.
  • Wir wollen noch regionaler werden! Falls ihr Kontakte zu Frauen* in Biel, Burgdorf, Spiez, Interlaken, Zweisimmen und in jede andere Ecke des Kantons habt und/oder dort über den Frauen*streik informieren möchtet: Bitte meldet euch bei uns! Per Mail an moc.l1545220633iamg@1545220633nreb.1545220633kiert1545220633sneua1545220633rf1545220633.