solidarische Männer

Die Unterstützungsgruppe, welche am Frauen*streik die Kinderbetreuung und ein Teil der Verpflegung organisiert hat, ist via erreichbar. Nachfolgend die Infos zu ihrem Rück- und Ausblicktreffen. Daran angehängt ist die «alte» Website als Archiv.


Eine Teilnahme von Männern* am Demo-Umzug ist für die Frauen* der Koordinationsgruppe Bern willkommen, sofern keine Frau* die Unterstützung anderweitig benötigt. Aus Respekt sollen Männer* sich am Tag vom Frauen*streik nicht in den Vordergrund stellen und deshalb sich nicht in den ersten Reihen der Demo mitlaufen. Wenn, dann sollen sich unter die Masse der demonstrierenden Frauen* weiter hinten im Demo-Zug mischen.
Der Grund: Frauen* und ihre Anliegen sollen am Frauen*streik vom 14. Juni im Zentrum stehen und öffentlich sichtbar sein.

Veranstaltungen, die explizit ’non mixed‘ sind, gilt es zu respektieren.

Für Männer* gibt es am Tag vom Frauen*streik primär andere Aufgaben.

Möchtest du die streikenden Frauen* am 14. Juni in Bern unterstützen?

Für solidarische Männer gibt es verschiedene kollektive Möglichkeiten:

Auch als Einzelperson kann mensch sich einbringen. Hier zwei Auflistungen, die eine Orientierung bieten können:

  • zwölf Tipps: Auflistung
  • Ratschläge vom Streikkollektiv Zürich: PDF


Hier kannst du den Flyer als PDF herunterladen: