Wie weiter nach dem grossartigen Frauenstreik vom 14. Juni 2019?

Bild: Raphael Moser, BZ

Treffen am 1. September 2019

Ort: voraussichtlich in der Zwischennutzung auf dem Meinen-Areal (Brunnmattstrasse 27, 3007 Bern)

Am 1. September 2018 haben sich zum ersten Mal rund 20 Frauen* getroffen und zusammen die Frauenstreikkoordination Bern gebildet. In über 9 Monaten Vorbereitungszeit ist die Frauenstreikkoordination auf über 100 Frauen* angewachsen und hat zusammen mit abertausenden Anderen den grossartigen Frauenstreik in Bern auf die Beine gestellt. 9 Monate später und mehr als 100 Veranstaltungen, Aktionen und Treffen danach haben 100.000 Personen in Bern Geschichte mit uns geschrieben.

Wir haben eine andere Art von Engagement definiert und gelebt. Ohne Druck, ohne Egos, ohne Burnouts, mit Empathie, mit Grosszügigkeit, mit Freude.

Wir haben die beste Basis, um weiter zu machen. Wir haben Lust, Wut, Ideen, Kraft, Liebe, die Bereitschaft zu kämpfen und die Unterstützung von Tausenden Menschen. Weil die Realität bleibt. Diese Gesellschaft wollen wir immer noch verändern. Jetzt! Zusammen.

Am 1. September 2019 treffen wir uns wieder. Wir werden einen Rückblick und einen Ausblick machen.

Schickt uns bitte eure Rückmeldungen und Gedanken zum 14. Juni und/oder zum ganzen Prozess. Wir werden sie für den 1. September sammeln: *protected email*

Schickt uns bitte Bilder und Videos des 14. Juni und meldet uns, wenn ihr Aktionen gemacht habt (was für eine Aktion und wie viele Leute teilgenommen haben): *protected email*

Geniesst den Sommer!!

Es sind alle Frauen* willkommen. Egal, woher du kommst, welche Hautfarbe du hast, wie alt du bist, welche Ausbildung du hast, wie du lebst, wen du liebst und unabhängig von deinem bei Geburt zugewiesenem Geschlecht. Und auch wenn du bei den Vorbereitungen nicht dabei warst. Wir freuen uns über alle, die mit uns zusammen auf den Streiktag zurückblicken und in die Zukunft denken.

Hier geht es zur Agenda